Mit LOPE kriegt man alles auf die Reihe.

In sei­nem Kern nutzt die­se App Lean-Prin­zi­pi­en. So wird bei der Erfas­sung bereits eine Schät­zung vor­ge­nom­men, wie viel Zeit benö­tigt wird, die­se Auf­ga­be zu erle­di­gen. Egal ob ein End­ter­min ange­ge­ben ist oder nicht, gleicht das Pro­gramm den Gesamt­zeit­wert jeder der Auf­ga­ben mit den frei­en Zeit­fens­tern im Kalen­der ab und ermit­telt, wie lan­ge es dau­ert, bis alle Auf­ga­ben geschafft sind. Für das gute Gefühl.

Die App sor­tiert auto­ma­tisch die Auf­ga­ben so, dass sie opti­mal und ohne „Leer­lauf“ erle­digt wer­den kön­nen. Dabei setzt sie mit Hil­fe der vor­han­de­nen Daten eigen­stän­dig Prio­ri­tä­ten und sorgt dafür, dass auf einen Blick erkenn­bar ist, wie viel Arbeit noch ansteht. Durch den Abgleich mit der Ter­min­si­tua­ti­on gibt sie jeder­zeit Aus­kunft dar­über, ob Ter­mi­ne gehal­ten wer­den kön­nen und wel­che Zusa­gen der Nut­zer guten Gewis­sens täti­gen kann.